X
  GO
Ihre Medien-Suche
Kein Pausenbrot, keine Kindheit, keine Chance
wie sich Armut in Deutschland anfühlt und was sich ändern muss
Verfasser: Thiel, Jeremias
Jahr: 2020
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandort 2SignaturStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Stadtbücherei Standort 2: Soziologie (Sachbuch, 1.OG) Signatur: SOZ 656 T Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:
Inhalt
Der 18-jährige Jeremias Thiel erzählt von seinem Aufwachsen in einer armen Familie, seinem Ausbruch aus diesem Leben mit 11 Jahren bis hin zu seinem Studienaufenthalt in den USA. Mit viel Faktenwissen und Zusatzinformation zu einer drängenden Gesellschaftsfrage.
Ins Licht der Öffentlichkeit trat Thiel (Jahrgang 2001), als er 2017 bei "Maischberger" von seinem Werdegang berichtete: Aufgewachsen in Armut in einer Familie mit psychisch kranken Eltern und Zwillingsbruder mit ADHS, wendet er sich 11-jährig verzweifelt ans Jugendamt. Danach lebt er im SOS-Jugendhaus, lernt dort ein familiäres Umfeld kennen und blüht förmlich auf. Der wissbegierige, engagierte Junge tritt mit 14 in die SPD ein, erhält später ein Stipendium am UWC Deutschland und dann auch für das folgende USA-Studium. Thiel teilt sein Werk in die Bereiche "Davor" und "Danach". Sein eigenes Erleben schildert er reflektiert, ohne Larmoyanz und bewusst knapp. Viel Raum gibt er Faktenwissen und Zusatzinfos. Kritisch beleuchtet er Aussagen nicht-betroffener Meinungsbildner. Sich seiner "Helfenden Hände" wohl bewusst verdeutlicht er, dass sich hierzulande viel ändern muss, um die Chancen von armen Kindern spürbar zu steigern. Zuletzt gibt's 3 Seiten Quellenverzeichnis. Vergleichstitel aus Schottland: "Armutssafari" (ID-A 39/19). Lesenswerter, überzeugender Beitrag zu einer drängenden Gesellschaftsfrage. (1)
Details
Verfasser: Thiel, Jeremias
Medienkennzeichen: S-SOZ
Jahr: 2020
Verlag: München, Piper
Systematik: SOZ 656
ISBN: 978-3-492-06177-3
2. ISBN: 3-492-06177-X
Beschreibung: 223 Seiten
Schlagwörter: Armut, Familie, Soziale Probleme
Sprache: de
Mediengruppe: Sachliteratur Erw.
Gern gesucht
Kontakt

Stadtbücherei Elmshorn
- Carl von Ossietzky -

Königstraße 56
25335 Elmshorn
T +49 (0) 4121 293 93 0
stadtbuecherei@elmshorn.de

Mo: 10 - 18 Uhr
Di: geschlossen
Mi: 10 - 18 Uhr
Do: 10 - 18 Uhr
Fr: 10 - 18 Uhr
Sa: 09 - 13 Uhr


Stadtteilbücherei Hainholz
Hainholzer Damm 15
25337 Elmshorn

T +49 (0) 4121 4 751 333
buecherei@kgse.de

Mo: 8 - 12 und 13 - 16 Uhr
Di: 8 - 12 und 13 - 16 Uhr
Mi: 8 - 12 und 13 - 16 Uhr
Do: 8 - 12 und 13 - 17 Uhr
Fr: nach Terminvereinbarung
Sa: geschlossen

Während der Schulferien und an beweglichen Ferientagen bleibt die Stadtteilbücherei geschlossen.